Prüfung der Sehschärfe

Die Prüfung der Sehkraft mit Optotypen (Buchstaben, Zahlen, Landoltringen) ist eine Möglichkeit, die Funktion der zentralen Netzhaut zu erfassen. Sie sagt aber nichts über Kontrastsehen oder Gesichtsfeld aus, welche auch bei Netzhautleiden betroffen sein können.

Die Sehschärfe wird mit und ohne Brille getestet. Sie kann durch Nethautleiden, aber auch durch den Grauen Star beeinflusst sein. Dabei handelt es sich um eine Linsentrübung, die durch eine Operation behoben werden kann.