Optische Kohärenz Tomographie (OCT)

Die Optische Kohärenz Tomographie (OCT) ist wie der Name es schon sagt eine Tomographie, eine Schnitt- oder Scheibenaufnahme. Dabei werden aber keine Röntgenstrahlen oder Magnetwellen eingesetzt sondern lediglich Lichtstrahlen benutzt. Sie ist also vollkomen harmlos und benötigt noch nicht einmal das Berühren des Auges.
Moderne Geräte haben eine recht hohe Auflösung, so dass man mikroskopische Schnitte errechnen kann.

Das OCT wird parallel zur Funduskopie und Fluoreszenzangiographie in Diagnostik und Verlaufskontrolle eingesetzt.